· 

Wenn alles Grau in Grau ist..

Wenn die Welt um dich düster wird…..

wenn es keine Perspektive mehr gibt,

nichts mehr einen Sinn macht,

und du keinen Ausweg siehst!

 

Dieses Gefühl der totalen Einsamkeit!

Keiner da!

Wirklich keiner!

Ganz allein- auf diesem Planeten!

Nichts, niemand ist mir dir verbunden!

Wozu hier leben, wenn niemand mich versteht?

 

So in etwa fühlte sich die Situation an,

die Situation von –……

Und nichts wollte sie mehr tun!

Sich nicht noch einmal auf etwas einlassen!

Gar etwas Neues kennenlernen!

Nein, sie wollte nicht mehr!

 

Sie hatte aber gute Freunde!

Die da nicht zusehen wollten!

Die ihr beistehen wollten!

Die sie letztlich überredeten!

 

Schau dir das doch an! Diese Klopftechnik!

Das ist nicht so, wie du denkst!

Das ist irgendwie anders!

Probier es doch!

Mir hat es gut getan!

 

Dann hat sie ihren Widerstand aufgegeben!

Dem Freund zuliebe!

Weil er es doch so gerne wollte!

Sie dachte: Gut, ich tu ihm den Gefallen!

Ich kann es ja dann wieder sein lassen! Jederzeit!

 

Der erste Besuch in der Praxis!

Fremd, merkwürdig!

Distanziert!

Was soll das!

Das Gefühl: „Mir kann doch keiner helfen“!

So dominant!

 

Dann dieser kleine Raum….

Das erste Gespräch! Ein erstes Herantasten!

Klopfen als Mittel, das Leben zu ändern!

Echt jetzt??

Merkwürdige Erklärung!

Kann ich mir nicht vorstellen!

 

Gut, ich kann es mir ja anschauen!

Ich mach es mal!

Ich klopf halt einfach!

Eine erste Runde!

Der Beschluss: Ich mach es einfach nach!

 

Und dann die Überraschung!

Das Unerwartete!

Das nicht mehr für möglich Gehaltene!

So einfach!  So leicht! So plötzlich!

Und eine Tür ging auf!

 

Und damit begann alles!

Es konnte beginnen!

Sie hatte diese Erfahrung gemacht!

Jetzt wusste sie: da gibt es noch etwas!

Auch für sie!

Alles kann sich verändern! Kann verändert werden!

 

Eine Tür ging auf- und die Wirklichkeit konnte beginnen sich zu verändern!

 

Am Beginn der Arbeit mit der der Psychologin“, so berichtet die Klientin, „hatte ich abgeschlossen mit meinem Leben. Ich hatte das Gefühl: Wenn es so weiter geht, bring ich mich um.

 

Und am Ende der gemeinsamen Arbeit hat die Überzeugung bei mir Einzug gehalten: Das Leben ist schön. Ich habe das Potenzial, glücklich zu werden!“